Fachkonferenz

Mini-Maker Day

30. Juni 2018
9.00-18.00

DIGITALE MEDIEN
IN KITA UND
GRUNDSCHULE

Wie gelingt digitale Medienerziehung in der frühen Bildung?

Welche Voraussetzungen sind dafür nötig?

Wie begegnen wir Herausforderungen damit im paedagogischen Alltag?

Genau das wollen wir auf unserem Mini-Maker Day am 30. Juni 2018 gemeinsam mit Ihnen und Expert/-innen aus Wissenschaft und Praxis herausfinden!

Der Mini-Maker Day dreht sich um die Nutzung von digitalen Medien und Technik in Kita und Grundschule. Erfahren Sie in fachlichen Beiträgen und Praxisworkshops, wie kindliche Bildungs- und Entwicklungsprozesse mit passenden digitalen Werkzeugen unterstützt werden, wie Kunst und digitale Medien miteinander verbunden werden können und welche Kompetenzen Kinder bei Maker-Aktivitäten entwickeln.

Das Programm bietet neben anregendem fachlichen Input viel Raum zum eigenen Ausprobieren und Tüfteln sowie zum Austausch mit Fachkolleg/-innen. Während des Mittagessens und des gemeinsamen Tagesausklangs mit Barbecue und Public Viewing des Achtelfinales der Fußball-WM ergeben sich zahlreiche Networking-Möglichkeiten.

Das Programm

09.00-10.00 Einlass und Zukunftsmarkt
10.00-10.30 Begrüßung und Grußwort
10.30-12.00 Keynotes aus verschiedenen Blickwinkeln
12.00-13.00 Mittagspause und Zukunftsmarktbesichtigung
Jetzt können Sie entscheiden!
Für den Nachmittag bieten wir Ihnen eine spannende Podiumsdiskussion oder die Teilnahme an einem Workshop an.
13.00-15.00 Podiumsdiskussion
Wie die Makerspace-Arbeit im Kindergarten das Lernen ankurbelt
oder
13.00-16.00 Praxisworkshops
16.00-18.00 gemeinsamer Ausklang beim Public Viewing des Achtelfinales der Fussball-WM mit Barbecue

Die Workshops

Workshop 1

Makerspace: Ein neuer Raum im Kindergarten Die klassische Lernwerkstatt, kombiniert mit der Remida aus der Reggiopädagogik ergibt einen Makerspace (Raum der Macher). Wie man so einen Raum einrichtet, welche Möbel und Materialien sinnvoll sind und wie Atelier und Makerspace kombiniert werden können, erfahren Sie in diesem Workshop. Ihnen wird durch zahlreiche praktische Beispiele gezeigt, dass die Ausstattung eines Makerspaces keine Frage teurer Anschaffungen, sondern das Ergebnis von gut sortierten Recyclingmaterialien, Phantasie und Ideen ist.

Workshop 2

Mit digitalen Geräten und Projekten Bildungsprozesse bei Kindern anregen Die kindlichen Lernprozesse in den verschiedenen Bildungsbereichen können durch digitale Geräte wie Bee Bot, Dash oder Cubetto zusätzlich angeregt werden. In diesem Workshop lernen Sie verschiedene digitale Lerngeräte kennen und können selbst Bildungsprojekte für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren durchführen und diskutieren. Sie erfahren beispielsweise wie Sie die mathematische Bildung oder die Sprachentwicklung Ihrer Kinder mit Hilfe technischer Geräte unterstützen können.

Workshop 3

Sprachförderung durch digitale Medien Geschichten werden in jedem Kindergarten erzählt, denn sie tragen einen wichtigen Teil zur kindlichen Sprachentwicklung bei. Diese Tradition erfährt einen reizvollen Aufschwung durch digitale Technologien. Üben Sie in diesem Workshop die Erstellung von Geschichtenvideos und digitalen Minitheaterstücken. Erfahren Sie, wie die Kinder Geschichten über sich selbst erzählen und aufzeichnen können und wie Sie sie so in ihrer Sprachentwicklung fördern können.

Workshop 4

Technik und Strom im Kindergartenatelier Im Kindergartenatelier entstehen mit Pinsel, Farbe, Kleber, Schere, Papier und unzähligen anderen Materialien unglaubliche Kreationen. Digitale und technische Werkzeuge wie Kupferklebeband und LED´s bringen die Bilder und Bauwerke der Kinder zum Leuchten. Im Workshop probieren Sie neue (digitale) Techniken für Kunstprojekte im Kindergarten aus, die Sie in Ihrem pädagogischen Alltag mit einfachen Mitteln ganz leicht nachmachen können.

Workshop 5

Beobachten und Dokumentieren mit Movie Apps auf dem Tablet Der Einsatz digitaler Medien ermöglicht die aktive Beteiligung der Kinder an der Dokumentation ihrer eigenen Lernfortschritte, z.B. durch das Drehen oder Erstellen von Kurzfilmen oder Fotostrecken. Für diese Dokumentationsformen gibt es spezielle Apps, die die Kinder für ihre kreativen Ideen und Vorhaben nutzen können. Ihnen werden im Workshop geeignete Apps vorgestellt, Sie üben eigene Dokumentationsarbeiten und diskutieren über deren gezielten Einsatz und Wirkung.

Workshop 6

Mit Kindern das Innere des Computers entdecken und verstehen Wussten Sie schon, welche Aufgaben GPU und CPU im Inneren des Computers haben? Warum RAM sich nichts merken kann und ROM immer einschläft, kann den Kindern in einem Projekt aufbereitet und erzählt werden. Am Ende dieses Workshops haben Sie selbst alle Bestandteile des Computers kennengelernt und wissen, wie Sie den Kindern den Aufbau und die Einzelteile eines Computers spielerisch näher bringen können.

Dozenten

Linda Liukas

Keynote und Podiumsdiskussion

Linda Liukas ist Programmiererin, Geschichtenerzählerin und Illustratorin und kommt aus Helsinki, Finnland. Ihre Idee zum Kinderbuch Hello Ruby wurde zuerst auf Kickstarter vorgestellt. Der Betrag von 10.000 US-Dollar, der mit der Kampagne gesammelt werden sollte, war nach gerade einmal dreieinhalb Stunden übertroffen. Ihre Bücher wurden in über 20 Sprachen übersetzt. Linda Liukas ist Gründerin von Rails Girls, einer globalen Bewegung mit dem Ziel, junge Frauen in die Grundlagen des Programmierens einzuführen. Sie sieht unsere Welt zunehmend von Software gesteuert, jedoch einen Mangel von Vielfalt unter denjenigen, die diese entwickeln. Für sie kann Kindern das Programmieren am besten durch spannende Geschichten nähergebracht werden. Linda Liukas hat Wirtschaftswissenschaften, Design und Ingenieurwesen an der Aalto University sowie Product Engineering an der Stanford University studiert.
Lindas TED-Talk:

Foto Copyright Maija Tammi 2014

Sandra Rüger

Workshop 1

Sandra Rüger ist staatlich anerkannte Erzieherin und angehende Kitaleiterin. Als ICT-Verantwortliche für ihre Einrichtung bringt sie viele Ideen und praktische Erfahrungen für Workshops rund um das Thema digitale Medien mit.

Silke Schaper

Workshop 2

Silke Schaper ist anerkannte Erzieherin. Als Klax Fachpädagogin im Bereich Naturwissenschaften ist sie für die Praxisanleitung von Fachschüler/-innen zuständig. Im Rahmen des Projekts zur Einführung der iPads in die pädagogische Praxis setzt sie medienpädagogische Projekte mit Kindern um und kann mit ihrem Wissen zu USB-Mikroskopen und Tablets im Kindergarten glänzen.

Karoline Tielke

Workshop 3

Karoline Tielke hat Literatur- und Erziehungswissenschaften studiert und arbeitet in der Pädagogischen Entwicklung bei Klax. Sie ist für den Bereich Krippen und Kindergärten zuständig und beschäftigt sich daher viel mit der Frage, wie gute Bildungsangebote zur Förderung der Medienkompetenz bei Kindergartenkindern gelingen können.

Dominic Fischer

Workshop 4

Dominic Fischer ist staatlich anerkannter Erzieher und hat die EU-geförderte Ausbildung zum Mini Maker-Trainer erfolgreich abgeschlossen. Neben seiner Tätigkeit in einer Kindertagesstätte gibt er sein Wissen rund um die Themen Medien und Technik sowie Bauen und Konstruieren als Dozent weiter. Dabei geht er folgenden Fragen auf den Grund: Wie sieht ein pädagogisch sinnvoller Umgang und Einsatz von Medien aus und wie kann ich mit Kindern in das Thema einsteigen?

Veranstaltungsadresse

Klax Schule
Neumannstr. 13A
13189 Berlin

Anmeldung zum Mini-Maker Day 2018

  • fachlicher Input und praktisches Ausprobieren
  • Zukunftsmarkt mit Informationsständen
  • Ausklang bei Barbecue, Fußball WM und Networking
  • Getränke und Verpflegung inklusive
  • Zertifikat über die Teilnahme
  • Teilnahmetasche mit Mini-Maker-Überraschung
  • nur 20,-€ Eintritt

Teilnehmer/-in





Rechnungsadresse




Ich möchte folgenden Workshop besuchen:

Workshop 1 Makerspace: Ein neuer Raum im KindergartenWorkshop 2 Mit digitalen Geräten und Projekten Bildungsprozesse bei Kindern anregenWorkshop 3 Sprachförderung durch digitale MedienWorkshop 4 Technik und Strom im KindergartenatelierWorkshop 5 Beobachten und Dokumentieren mit Movie Apps auf dem TabletWorkshop 6 Mit Kindern das Innere des Computers entdecken und verstehenPodiumsdiskussion Wie die Makerspace-Arbeit im Kindergarten das Lernen ankurbelt

Kosten

In der Tagungsgebühr sind Getränke und Verpflegung enthalten. Die Tagungsgebühr beträgt 20,- Euro (inkl. MwSt.)

Ihre Nachricht

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie Ihre Rechnung auf dem Postweg.

Ich möchte kostenloses Infomaterial zur Fortbildung "Mini-Maker" bestellen.

Der Mini-Maker Day wird durch Fotoaufnahmen begleitet. Ich stimme zu, dass Fotoaufnahmen von mir für Dokumentationszwecke (Publikationen, Website, usw.) genutzt werden können.

 

Logo Erasmus

Der Mini-Maker Day ist Teil des Erasmus+ Projektes
Digital Media Competence for Educational Staff in Early Childhood Education.